Sie sind hier: Fotoalben > Ausflüge > Bauernhof zur Hellen
DeutschEnglishFrancais
24.07.2017, 4:30

Ein Tag auf dem Bauernhof zur Hellen

An einen vom Wetter her bescheidenen Donnerstagmorgen machte sich die Klasse 9a der JRS auf dem Weg zu dem schönen und ländlichen Bauernhof Hof zur Hellen.

Dort angekommen wurden wir sehr nett begrüßt von Bettina mit einem Glas frisch gemolkener Milch. Wir haben uns dann noch ein bisschen unterhalten und Fragen an Herrn Oberleitner und an Bettina gestellt. Der Ausflug war der Beginn eines Kochprojekts mit Herr Oberleitner mit dem wir in unserem Hauswirtschaftsunterricht die nächsten Wochen kochen.

Die Führung hat damit angefangen, dass wir zum Hühnerstall gegangen sind und uns artgerechte Haltung angesehen haben. Wir durften die Hühner auch füttern, streicheln und auf den Arm nehmen. Wir hatten auch auch noch jede Menge Fragen an Bettina. Danach sind wir weiter zum Gewächshaus. Dort sah man die große Vielfalt an Gemüse wie z.b Tomaten, Babysalat,und Auberginen. Auf den Feldern wurde unter anderem Porree, Salat und Kürbisse angepflanzt. Der Bauernhof baut so viele verschieden Obst- und Gemüsesorten an, weil sie diese als Gemüsekiste vermarkten.

Alles auf dem Hof ist BIO. Die Kriterien, die der Hof bestehen, sind strenger als normal. Da es sich nicht nur um einen einfachen Biohof handelt, sondern noch dazu um einen Demeter Hof. Demeter ist eine besonders strenge Biorichtlinie, die besagt, dass die Tiere sorgfältig behandelt werden müssen und man seine Tiere nur mit selbst Angepflanzten füttern darf.

Am Ende der Führung haben wir uns noch in die Ställe der Kühe und Schweine angeschaut.

Im Kuhstall waren aber zu dem Zeitpunkt nur drei Kälbchen. Die anderen Tiere grasten auf der Weide. Weil wir nicht wussten, wo genau die Tiere waren sind wir ihren Spuren gefolgt. Die Spuren bestanden aus Hufabdrücken und Kuhkot. Schnell haben wir die Weide gefunden .Am Ende sind wir leicht durchnässt zurück ins Haus gegangen. Dort konnten wir uns aufwärmen, trocknen und dazu selbst gebackene Brötchen mit Butter essen. Bettina war wirklich sehr gastfreundlich.

Wir fanden den Tag alle sehr angenehm und schön. Nur das Regenwetter hat etwas gestört.

Der Ausflug sollte uns zeigen, wo unsere Lebensmittel herkommen. Auf dem Hof zur Hellen geht es den Tieren sehr gut. Die Tiere hatten viel Auslauf Aber die meisten Fleischprodukte kommen aus Massentierhaltung. Am nächsten Tag haben wir uns in der Schule mit diesem Thema beschäftigt. Ich finde es schrecklich, wie Tiere häufig behandelt werden. Zum Glück gibt es auch Betriebe, wo man noch sehr sorgfältig mit den Tieren umgeht.

Diese Woche sind wir nochmal zum Hof zurück gegangen und haben bei der Apfelernte geholfen.

Für die Photos bedanken wir uns bei Herrn Horn vom Stark fürs Leben! e.V.