Sie sind hier: Aktuelles > Newsfeeds > Bildungsserver
DeutschEnglishFrancais
29.11.2020, 15:11

Bildungsserver

Einige Länder und der Bund betreiben Bildungsserver mit vielfältigen Anregungen und Materialien für Schule und Unterricht.

Bildungsserver des Bundes und der Länder

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
Ein wesentliches Dogma nicht nur der Weiterbildungswissenschaft sondern auch der Bildungswissenschaft allgemein ist "Wissen ist Macht". Das Dogma lädt ein zu Reflektionen über das Verhältnis von Wissenschaft, Bildung, Wissen und Macht bzw. Bildung und Politik. In den Linkempfehlungen zum Schwerpunkt des Hefts werden Onlinepublikationen vorgestellt, die dieses Verhältnis unter verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.
Das digital.learning.lab (dll) ist ein Online-Kompetenzzentrum für die Unterrichtsgestaltung in digitalen Zeiten. Lehrkräfte finden hier Anregungen und Unterstützung, ihren Unterricht unter Berücksichtigung der Kompetenzen für eine digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt weiterzuentwickeln. Die Plattform ist im Herbst 2018 online gegangen. Die Online-Redaktion von "Bildung + Innovation" sprach mit Ronny Röwert, dem Projektkoordinator des dll am Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik an der Technischen Universität Hamburg (TUHH), über die Ziele und Inhalte der Plattform für Lehrkräfte.
Im Interview berichten Marcel Capparozza und Dr. Gabriele Irle vom Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen von aktuellen Befunden aus 15 internationalen Studien zur Lehrkräfteausbildung. Diese sind gerade in einer systematischen Literaturübersicht im Metavorhaben "Digitalisierung im Bildungsbereich" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erschienen. Es zeigt sich, dass digitale Kompetenzen und das Wissen von Lehrkräften stark mit den Handlungen von Lehrerausbildenden zusammenhängen.
Silke Grafe und Marc Latoschik sprechen über ihre gemeinsame Arbeit an der virtuellen Lernumgebung für Studierende und Lehrende der Schulpädagogik an der Universität Würzburg. Die beiden erforschen im Projekt ViLeArn, wie aktuelle Techniken der virtuellen und der erweiterten Realität eingesetzt werden können, um medienpädagogische Kompetenzen von Lehramtsstudierenden und ihren Dozentinnen und Dozenten zu fördern. Ein Gespräch über verschiedene Forschungsansätze in Pädagogik und Informatik, über Erfahrungen mit dem Einsatz der virtuellen Lernumgebung und über die Notwendigkeit sich auch im Bildungsbereich mit Virtual Reality auseinanderzusetzen.
Zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November hat sich Christine Schumann im Deutschen Bildungsserver und im Portal „Lesen in Deutschland“ auf die Suche nach Tipps gemacht, wie Erzieher*innen Eltern dazu bewegen könnten, ihren Kindern mehr vorzulesen.