Sie sind hier: Aktuelles > Newsfeeds > Bildungsserver
DeutschEnglishFrancais
18.09.2019, 19:59

Bildungsserver

Einige Länder und der Bund betreiben Bildungsserver mit vielfältigen Anregungen und Materialien für Schule und Unterricht.

Bildungsserver des Bundes und der Länder

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
In der Broschüre haben Lehrerinnen und Lehrer der Oskar-von-Miller-Schule in Kassel ihre Erfahrungen und Dokumente gebündelt, die sie im Prozess hin zu einer veränderten Lehr- und Lernkultur im Unterricht erstellt haben. In dieser Lernkultur steht der Lernende als Mensch im Mittelpunkt, und der Unterricht beziehungsweise die Lernaufgaben werden an den individuellen Bedürfnissen eines Lernenden ausgerichtet. Es handelt sich um Ideen und Anregungen, die als ein gelungenes Beispiel hin zu den Veränderungsprozessen zu verstehen sind.
Die Qualität der Materialien gehört zu den meist diskutiertesten Themen im Kontext von OER. Oft ist dies mit der Sorge verbunden, dass die Qualität von OER nicht gesichert sein könnte. Oft gibt es auch Unsicherheiten im praktischen Umgang mit diesen von allen veränderbaren Materialien. Das Portal bietet Checklisten für die Bildungspraxis mit OER an. Auf diese Weise finden Lehrende und Lernende gezielte Unterstützung zur Qualitätsreflexion von gefundenen oder selbst erstellten Materialien.
Bisher gibt es noch kein Qualitäts-Siegel für OER-Materialien. Viele Lehrende verunsichert das. Ähnlich wie bei der Wikipedia aber kontrollieren die Mitglieder der Netz-Communities das OER-Material. Und je größer diese Communities werden, desto mehr fachliches und didaktisches Know-How kommt zusammen. Der Film der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) führt in das Thema ein.    
Am 9. November 2019 jährt sich der Mauerfall zum dreißigsten Mal. Der Zeitbild Verlag hat dazu Unterrichtsmaterial (Kopiervorlagen und Arbeitsblätter) sowie eine Handreichung für Lehrkräfte erstellt. Jugendliche an weiterführenden Schulen in Deutschland, Polen, Tschechien und Ungarn werden aufgerufen, über eigene Begegnungen mit Zeitzeugen zu berichten. Eingereicht werden können (Handy)Videos, Fotostories oder multimediale Produktionen. Die digitalen Beiträge der Jugendlichen werden von Zeitbild über diese Webseite hochgeladen. Eine Fachjury wählt die interessantesten Beiträge aus und integriert sie in eine digitale Ausstellung. Die drei besten Einsendungen werden mit attraktiven Preisen bedacht. Weitere Informationen zum Wettbewerb, einschließlich einiger beispielhafter Fragen an die Zeitzeugen, finden Sie im Wettbewerbsaufruf. Teilnehmen können Jugendliche ab der achten Klasse einzeln und in Gruppen. 
Die Kinderseite informiert spielerisch zu kunstgeschichtlichen Themen, Epochen und Werken aus Renaissance, Barock, Romantik, Impressionismus und Expressionismus. Es gibt eine Malschule und Ausmalbilder, ein Hörspielkino, digitale Mitmach-Ausstellungen und vieles mehr.