Sie sind hier: Unsere Schule > Berufsvorbereitung > Praktikum 2008 > Gärtner
DeutschEnglishFrancais
18.09.2019, 20:06

Wußtest du schon?

Es gibt ungefähr zehn (10!) verschiedene Ausbildungsberufe im Berufsfeld Gärtner/in. Neben der Friedhofsgärtnerei wird auch in Baumschulen, Obst- und Gemüsebau gearbeitet und ausgebildet. Recht bekannt sind die Floristin und der Garten- und Landschaftsbau (GALABAU). Mehr Infos dazu findest du im berufe.net und bei BR-alpha (mit Video).

Beschreibung des Berufsbildes

Beruf: Friedhofsgärtner

1. Um am Friedhof zu arbeiten braucht man warme, reißfeste Kleidung und feste Arbeitsschuhe und Handschuhe.

2. Man arbeitet im Freien oder man ist auch mit dem Auto unterwegs um Gestecke zu liefern.

3. Für jede Jahreszeit muss man die Gräber säubern und neu bepflanzen.

4. Meistens arbeitet man von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Aber wenn neue Lieferung ankommt, z.B. mit Pinienmulch oder Erde muss man auch Überstunden machen.

Pflege eines Grabes im Herbst

Ich habe mein Praktikum als Friedhofs Gärtner gemacht. Zu meinen Aufgaben gehörte die Pflege eines Grabes im Herbst.

1. Zur Säuberung eines Grabes habe ich eine Schubkarre mit Werkzeugen gefüllt, Z.B einen Handspaten, einen Laubbesen, einen handLaubbesen, ein paar tüten mit Piniemulch, eine Buschschere.

2. Als erstes muss man vorher die SommerBlumen enterfernen.

3. dann muss man das Laub mit den Laubbesen von den Gräbern wegkehren.

4. wenn man das alles gemacht hat, muss man mit dem Handspaten das Unkraut entfernen.

5. Zum Schluss muss man das Grab mit Frischen Pinienmulch bestreuen, um es Winterfest zu machen.