Sie sind hier: Aktuelles
DeutschEnglishFrancais
29.09.2022, 22:51

Zufallsbild

Mehr Bilder finden Sie in unseren Fotoalben.

News Single View

Interview mit dem Zirkusdirektor Fernando Frank am 2.6.04

Jennifer und Denise beim Interview mit dem Zirkusdirektor

Fernando Frank und sein Sohn

Wie lange besteht der Zirkus?
Der Zirkus besteht seit 1861, in Familienbesitz seit 6 Jahren

Wie viele Miterbeiter gibt es bei ihnen?
Es gibt 7 Mitarbeiter, da wir ja hauptsächlich Schul- und Kindergarten-Projekte machen.

Was für Tiere haben sie mitgebracht?
Wir haben 2 junge Riesenschlangen eine Boa und eine Phyton, die längste ist 1,10 m. Dann haben wir noch Pfauentauben und Zwergziegen.

Was für Pannen hatten sie auf dem Weg?
Die erste Panne war in Witten, dort hatten wir eine Reifenpanne. Die zweite Panne war auf der Zufahrt zum Reppkotten, da sind wir stecken geblieben. Wir waren klitschnass. Die dritte Panne war hier in Wuppertal an der Märkischen Strasse, es blockierte ein Auto den Weg.
 
Wie viele Personen passen in das Zirkuszelt?
Es passen maximal 600 Personen ins Zirkuszelt, man braucht fast 500 Teile zum Aufbau des Zirkuszeltes und normalerweise braucht man 5 Stunden, um das Zelt aufzubauen aber hier in Wuppertal nur 4 Stunden, wegen des Untergrundes.

In welche Städte fahren sie in den nächsten Wochen?
Von Wuppertal aus nach Castrop Rauxel dann nach Hannover von dort nach Marl dann auf den Zug nach Hamburg dann zurück nach Marl.

Gab es schon einmal einen schlimmen Unfall?
Ja, eine Mitarbeiterin tanzte auf einem Seil in 20 Meter Höhe, sie ist abgerutscht und hat sich alle Knochen gebrochen. Daran sieht man, dass auch den Zirkusleuten was passieren kann und so ein Beruf nicht grade ungefährlich ist.

Wer kam auf die Idee?
Auf die Idee kam Herr Dr. Windeck. Er hat den Zirkus bei seiner Frau auf der Schule gesehen und dachte das wäre auch was für uns und hat seine Idee in die Tat umgesetzt.

Juni 2004
« Zurück