Sie sind hier: Aktuelles > Newsfeeds > Bildungsserver
DeutschEnglishFrancais
23.08.2019, 15:38

Bildungsserver

Einige Länder und der Bund betreiben Bildungsserver mit vielfältigen Anregungen und Materialien für Schule und Unterricht.

Bildungsserver des Bundes und der Länder

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
Der E-Atlas zur geschlechtsspezifischen Ungleichheit in der Bildung enthält eine Vielzahl von nach Geschlecht aufgeschlüsselten Daten, die vom UNESCO-Institut für Statistik (UIS) für alle Bildungsstufen erstellt wurden. Es ist ein Online-Informationsangebot, das mit den neuesten verfügbaren Daten aktualisiert wurde. Nutzer*innen können die Bildungswege von Mädchen und Jungen in mehr als 200 Ländern und Gebieten über die interaktiven Online-Karten erkunden. Anhand der Karten und Ranglisten, kann auch ermittelt werden inwieweit sich die Bildungsunterschiede zwischen den Geschlechtern im Laufe der Zeit ändern. Um das Ausmaß der Ungleichheit zwischen Mädchen und Jungen in der Bildung zu ermitteln, wurde vor allem der Gender Parity Index (GPI) konsultiert. Die UIS sammelt Daten über ihre jährlichen Umfragen und durch Partnerschaften mit Organisationen wie der OECD und Eurostat. Das Institut ist die offizielle Datenquelle für die Überwachung internationaler Bildungs- und Alphabetisierungsziele.
Die Publikation „Wissenschaft weltoffen“ ist eine jährliche Studie und ein Informationsangebot zur internationalen Mobilität von Studierenden und Forschenden von DAAD und DZHW. Das Fokusthema 2019 widmet sich den Studienmotiven und Studienerfahrungen internationaler Studierender in Deutschland. Die Studie zeigt, dass die Anziehungskraft eines Studiums in Deutschland ist unter anderem davon abhängig, wie es den Hochschulen gelingt, sich auf die Bedürfnisse der international mobilen Studierenden einzustellen und deren Studienerfolg zu sichern. Die Publikation wird durch ein Informationsangebot in deutscher und englischer Sprache ergänzt, das unter der Adresse www.wissenschaft-weltoffen.de zur Verfügung steht.
Die Broschüre zeigt anhand von Praxisbeispielen Instrumente und Konzepte auf, die in Modellversuchen entwickelt und erprobt wurden.  Betrieblichen Ausbilderinnen und Ausbildern werden mit der Broschüre konkrete Ideen und Konzepte zur an die Hand gegeben, die unmittelbar in den Ausbildungsalltag übertragen werden können. Die 74 Seiten umfassende BIBB-Broschüre steht als Onlineversion und Printexemplar zur Verfügung. Die Publikation ist ein Teilergebnis des BIBB-Projektes „Prozesskette zur Integration von Geflüchteten in die duale Ausbildung“. (08/2019)
Sichtbarkeit, Darstellung und Vertretung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, insbesondere auf Bundesebene - das ist das Ziel des Kooperationsverbundes. Die Seite informiert unter anderem über Termine im Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.
Das Konzept einer amtlichen Statistik zur Kinder- und Jugendarbeit sieht eine trägerbezogene Angebotsstatistik vor. Gemeint ist damit eine umfassende Erfassung der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit insbesondere im Sinne des § 11 SGB VIII sowie der Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen nach § 74 Abs. 6. Ziel ist es, das Arbeitsfeld über die amtliche Statistik zumindest im Überblick umfassend sichtbar zu machen und somit das Wissen über die Kinder- und Jugendarbeit dauerhaft zu erhöhen. Mit dem Fokus der amtlichen Statistik auf die Angebotsdimensionen für die Kinder- und Jugendarbeit kann für das Arbeitsfeld die beachtliche thematische Breite, aber auch die Vielfalt pädagogischer Settings besser veranschaulicht werden. Die Neukonzeption der amtlichen Statistik zur Kinder- und Jugendarbeit wird vom Statistischen Bundesamt mit Unterstützung der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) im Forschungsverbund DJI/TU Dortmund und im Dialog mit Praxis, Politik und Wissenschaft entwickelt.